Ressourceneffizienz und Kreislaufwirtschaft

Programm

Programm herunterladen >>>

Eintreffen und Registrierung, Ausstellung (10:30 - 11:15)


Begrüßung durch Carsten Schröder, Vizepräsident, FH Münster und Birgitt Helms, EFA (11:15 - 11:30)

Forum/Hörsaal 1/2

Carsten Schröder
(Vizepräsident für Kooperation, Innovation und Marketing, FH Münster)
Dipl.-Ing. Birgitt Helms (Effizienz-Agentur NRW)

Resiliente Wirtschaft durch zirkuläres Wirtschaften (11:30-12:00)

Forum/Hörsaal 1/2
PDF-Datei zum Vortrag herunterladen


Prof. Dr.-Ing. Sabine Flamme
(Vorstandssprecherin im IWARU Institut für Infrastruktur Wasser, Ressourcen und Umwelt an der FH Münster, Leiterin der AG Ressourcen)

Imbiss, Ausstellung und Netzwerken (12:00 - 12:30)


Wege zur Ressourcenschonung - Effizienz, Kreisläufe, Intelligente Produktion (12:30 - 13:15)

Forum/Hörsaal 1: Ressourceneffizienz steigern

Wie können Unternehmen ihren Weg zur wirtschaftlichen Steigerung der Ressourceneffizienz finden? Welche Rolle spielt die Digitalisierung? Wie können Unternehmen von einer frühzeitigen Ausrichtung auf das Leitbild "Circular Economy" der Europäischen Union profitieren? Der Vortrag gibt einen Überblick zu Lösungsansätzen und zu Unterstüzungsangeboten der Effizienz-Agentur NRW.

PDF-Datei zum Vortrag herunterladen


Dipl.-Ing. Andreas Kunsleben
(Effizienz-Agentur NRW)

Den Unterschied macht das Geschäftsmodell - Ressourceneffizienz steigern mit zirkulärer Wertschöpfung (12:30 - 13:15)

Forum/Hörsaal 2: Nachhaltig produzieren

Produkte der “Circular Economy” werden nicht länger für den Verkauf optimiert, sondern für ihren gesamten Lebenszyklus. Dies hat Auswirkungen auf das Produktdesign, den Produktionsprozess, die Beziehung zu den Kunden und auf die Gestaltung des Geschäftsmodells. Im Vortrag erfahren Sie anhand von zwei Praxisbeispielen (Kelvion Cooling Systems und Rock Tech Lithium), was dies für die unternehmerische Praxis bedeutet.

PDF-Datei zum Vortrag herunterladen


Christian Rudolph
(co:dify Berlin )

Auf dem Weg zur Klimaneutralität - Erfahrungen aus dem Kreis Steinfurt (12:30 - 13:15)

Forum 3: Förderungen annehmen

Klimaneutral 2040 – ist das realistisch zu schaffen? Was passiert im Kreis Steinfurt, damit dieses Ziel erreicht wird? Ein Überblick über Konzepte, Ideen, Herausforderungen, Angebote und Akteure. Ein Einblick in die Arbeit des Amts für Klimaschutz und Nachhaltigkeit im Zusammenspiel mit dem Unternehmensnetzwerk des Vereins energieland2050.

PDF-Datei zum Vortrag herunterladen


Dipl.-Ing. Silke Wesselmann
(Leiterin Amt für Klimaschutz und Nachhaltigkeit des Kreises Steinfurt und Geschäftsführerin energieland2050 e.V.)

Imbiss, Ausstellung und Netzwerken (13:15 - 13:45)


Effizienz durch digitale Transformation – aber wie? (13:45 - 14:30)

Forum/Hörsaal 1: Ressourceneffizienz steigern

Die Steigerung von Effizienz in Produktion und Logistik ist ein wichtiges Ziel der digitalen Transformation. Die Potenziale von Big-Data-Analysen und künstlicher Intelligenz haben viele Unternehmen bereits erkannt, stehen aber vor der Herausforderung, die notwendigen Voraussetzungen dafür zu schaffen. Der Vortrag stellt daher anhand von Use Cases vier wichtige Handlungsfelder vor, mit denen Unternehmen ihre Effizienz durch Digitalisierung steigern können.

PDF-Datei zum Vortrag herunterladen


Prof. Dr. Jan Cirullies
(Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik ISST)

Einstieg in die Circular Economy - Strukturiert Geschäftsmodelle und Designstrategien zirkular entwickeln mit "CIRCO" (13:45 - 14:30)

Forum/Hörsaal 2: Nachhaltig produzieren

Dr. Nicole Freiberger (Effizienz-Agentur NRW) diskutiert mit zwei Unternehmen aus der Region wie sie Mehrwert durch Circular Design entdeckt haben und erste Schritte in die Zirkularität gehen.

PDF-Datei zum Vortrag herunterladen


Dr. Nicole Freiberger
(Effizienz-Agentur NRW)
Franz Gerhard Jungkamp (L. STROETMANN Großmärkte GmbH & Co. KG, Münster)
Sebastian Sievers (EMPAC GmbH, Emsdetten)

Machbarkeitsstudie für KMU zur Berücksichtigung wichtiger Aspekte im Transformationsprozess hin zur Circular Economy (13:45 - 14:30)

Forum 3: Förderungen annehmen

Gerade KMU müssen auch zukünftig in einer auf Zirkularität ausgerichteten Wirtschaftsweise ihren Platz in der Liefer- und Wertschöpfungskette behaupten. Das funktioniert nur in einem effizienten Netzwerk mit allen Partnern aus den vor- und nachgelagerten Prozessen. Die Machbarkeitsstudie zeigt auf, mit welchen Instrumenten der Transformationsprozess auch für KMU gelingen kann.

PDF-Datei zum Vortrag herunterladen


Thomas Melchert, stellvertretender Geschäftsführer
(HWK Münster im Bereich Wirtschaftsförderung)

Ausstellung und Netzwerken (14:30 - 15:00)


Digital Twin - das Gute und das Schlechte: Materialeinsatz und CO2-Ausstoß signifikant reduzieren (15:00 - 15:45)

Forum/Hörsaal 1: Ressourceneffizienz steigern

Digital Twins sind das zentrale Element für Unternehmen auf dem Weg zur nachhaltigeren Produktion. Durch die Simulation der physischen Welt können Ressourcen effizienter genutzt werden. Unternehmen verbessern damit nachweislich ihre betriebliche Effizienz.

PDF-Datei zum Vortrag herunterladen
Weitere Information zum Vortrag herunterladen


Johann Sebastian Stöver
(commodus-it GmbH)


Dr. Martin Juhrisch, Symate GmbH (Geschäftsführer Organisation und Vertrieb, )

Auf dem Weg zur Klimaneutralität – Was folgt auf eine Treibhausgas-Bilanz? Worauf ist zu achten und wie erkenne ich Potenziale? (15:00 - 15:45)

Forum/Hörsaal 2: Nachhaltig produzieren

Transparenz über die eigenen Treibhausgas-Emissionen wird für den produzierenden Mittelstand immer wichtiger – ob unter dem Aspekt der Ressourcen- und Kosteneinsparung oder der Erfüllung von Kundenanforderungen. Das von der Effizienz-Agentur NRW entwickelte und erprobte Instrument ecocockpit (www.ecocockpit.de) liefert Ihnen einfach, webbasiert und kostenfrei die nötigen Daten zu produkt-, prozess- und standortbezogenen THG-Emissionen. Auf dieser Basis können Sie „CO2-Treiber“ im Unternehmen identifizieren und konkrete Maßnahmen zur Minderung entwickeln.

PDF-Datei zum Vortrag herunterladen


Wilko Brahms, M.Sc.
(Effizienz-Agentur NRW)

Aktuelle Förderkreditprogramme und Zuschüsse für Investitionen in ressourceneffiziente Prozesse (15:00 - 15:45)

Forum 3: Förderungen annehmen

Steigende Preise für Rohstoffe, Verknappung von wichtigen Ressourcen durch Material- und Lieferengpässe sowie der zunehmende europäische und globale Wettbewerb: Ressourceneffizientes Produzieren ist für viele Unternehmen das Gebot der Stunde. Allerdings fehlen besonders kleinen und mittleren Unternehmen die notwendigen Strukturen für ressourceneffiziente Maßnahmen. Landes- und Bundesregierung haben in den vergangenen Monaten und Jahren eine Reihe von Förderprogrammen angeboten, die Unternehmen bei Investitionen in ressourceneffiziente Prozesse unterstützen. Welches Programm sich für welches betriebliche Vorhaben eignet, welche bürokratischen Hürden zu beachten sind und was es grundsätzlich zu beachten gilt, zeigt der Vortrag „Aktuelle Förderkreditprogramme und Zuschüsse für Investitionen in ressourceneffiziente Prozesse“.

PDF-Datei zum Vortrag herunterladen
Weitere Information zum Vortrag herunterladen


Guido Hellmer, Förderberater
(NRW.BANK)


Christian Holterhues, Prokurist (WESt Wirtschaftsförderung und Entwicklungsgesellschaft Steinfurt mbH)

Ausstellung, Netzwerken bei Kaffee und Kuchen (15:45 - 16:15)


Innovative Recyclingtechnologien - Chancen, Herausforderungen und Gute-Praxis-Beispiele des Recyclingmarkts (16:15 - 17:00)

Forum/Hörsaal 1: Ressourceneffizienz steigern

Das Recycling von Kunststoffen sowie von Lithium-Ionen-Batterien stellt die Akteure dieser Wertschöpfungsketten vor diverse Herausforderungen. Politisch geführte Dialoge sowie vielversprechende technische Lösungsansätze fördern die Entwicklung und Verstetigung einer umfassenden Kreislaufwirtschaft.

PDF-Datei zum Vortrag herunterladen


Dr.-Ing. Ulrike Lange
(VDI Zentrum Ressourceneffizienz)

Circular Economy – Hype oder Chance? (16:15 - 17:00)

Forum/Hörsaal 2: Nachhaltig produzieren

Das Schlagwort Circular Economy ist aktuell in aller Munde. Der Beitrag erläutert die Notwendigkeit des Handelns, zeigt aktuelle Beispiele zur Umsetzung einer Kreislaufwirtschaft auf und beschreibt den Ansatz für die Ausgestaltung einer Kreislaufwirtschaftsregion Münsterland.

PDF-Datei zum Vortrag herunterladen


Dipl.-Ing. Gotthard Walter
(IWARU Institut für Infrastruktur, Wasser Ressourcen und Umwelt, FH Münster)


Bernd Büdding ( Projektleiter Innovationsförderung „Enabling Networks Münsterland“, Münsterland e.V.)

Klimaneutralität - Transformationsförderung BAFA - Praxisbeispiel und Information zum Förderprogramm (16:15 - 17:00)

Forum 3: Förderungen annehmen

Die Themen klimaneutraler und energieautarker Betrieb bzw. Produktion werden für Unternehmen immer wichtiger. Vor dem Hintergrund hat die Bundesregierung das Förderprogramm Modul 5 Transformationskonzepte initiiert. Ziel der Förderung des Programms ist es, Unternehmen bei der Planung und Umsetzung der eigenen Transformation hin zur Treibhausgasneutralität zu unterstützen.

PDF-Datei zum Vortrag herunterladen


Dipl.-Ing. Tobias Peselmann
(Geschäftsführer pbr-NETZenergie )

Netzwerken (17:00 - 17:30)


 

 

fhm_Logo_Kurz_CMYK_8_5mm_cut.jpg EFA_Logo_Muenster.jpg RZ_NRW_Energy4Climate_Logo_mitClaim_RGB_2000px.jpg VDI_LOGO_RGB.png HWK_Hauptlogo.jpg IHK Logo 2012 rgb-01.jpg WESt Logo.jpg e2050-ev_logo_orange_gruen-mit-slogan(P021426840).jpg ST Logo_rgb (P021421449).jpg Logo_WFM_4C_A4.jpg WFC-Logo.jpg LOGO_Kreis_Coesfeld_CMYK.jpg Logo 4-farb.jpg Logo Kreis Borken Grenzenlose Möglichkeiten_groß.jpg gfwLogo_rgb.jpg Logo_Kreis_WAF_RGB_2012.jpg WFH.png Muensterland_e_V_web.jpg

Sponsoren

nrw_bank_claim_rgb.jpg Commeo_Logo_2017_CMYK_positiv.png

Unterstützer

Logo_TRAIN_CMYK.jpg fhm_TAFH_Kurzlogo_RGB_8,5mm.jpg NeRess_web.jpg VDI_LOGO_Zentrum_Ressourceneffizienz_RGB.jpg

© Copyright 2013-2024 - Effizienz Forum Wirtschaft - empathie concept agentur - Kontakt - Impressum - Datenschutz