Material- und Energiekosten? Senken!

Netzwerkpartner und Unterstützer

Die Effizienz-Agentur NRW(EFA) wurde 1998 auf Initiative des nordrhein-westfälischen Umweltministeriums gegründet, um mittelständischen Unternehmen in NRW Impulse für ein ressourceneffizientes Wirtschaften zu geben. Das Leistungsangebot umfasst die Ressourceneffizienz- und Finanzierungsberatung sowie Veranstaltungen und Schulungen. Aktuell beschäftigt die EFA 30 Mitarbeiter in Duisburg und in acht Regionalbüros in Aachen, in Bielefeld (Region Ostwestfalen-Lippe), in Münster, in Kempen (Region Niederrhein), in Solingen (Region Bergisches Land), in Troisdorf (Region Rheinland) sowie in Südwestfalen an den Standorten Siegen und Werl.

Die EnergieAgentur.NRW (EA) mit Ihren Hauptstandorten in Düsseldorf, Wuppertal und Gelsenkirchen arbeitet im Auftrag der Landesregierung von Nordrhein-Westfalen als operative Plattform mit breiter Kompetenz im Energiebereich: von der Energieforschung, technischen Entwicklung, Demonstration und Markteinführung über die Energieberatung bis hin zur beruflichen Weiterbildung. 14 Klimanetzwerker sind als zusätzliche Anlaufstellen in allen Regionen NRWs vertreten.

Der Verein Deutscher Ingenieure (VDI) Emscher-Lippe als regionales Netzwerk der Ingenieure ist mit hochkarätigen Vorträgen und als Aussteller unter dem Motto "Wir verbinden Kompetenz" dabei. 

Handwerkskammer Münster 

Als Körperschaft des öffentlichen Rechts nimmt die Hand­werkskammer Münster die Interessen der selbstständigen Handwerker und deren Beschäftigten wahr. Als modernes Dienstleistungszentrum bietet die ­Kammer ein umfangreiches Informations-, Beratungs- und Weiterbildungsangebot.
Das Netzwerk Grenzenloses Effizientes Produzieren (GEP) ist ein Euregio-Projekt im Rahmen des INTERREG V A Förderprogramms. Zusammen mit deutschen und niederländischen Partnern bietet die Handwerkskammer Münster mit dem Netzwerk GEP kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) in der Euregio-Region ein grenzüberschreitendes Netzwerk. Hier kooperieren Betriebe aus den Niederlanden, Niedersachsen und NRW um ganzheitliche Produkt- und Prozessinnovationen auf den Weg zu bringen, Leitmärkte zu erschließen und den notwendigen Wissenstransfer sicherzustellen. Das Netzwerk richtet sich an Unternehmen, die die Effizienz Ihrer Prozessabläufe steigern und dabei Ihren Energieverbrauch und CO2-Ausstoß nachhaltig reduzieren wollen.

gfw - Gesellschaft für Wirtschaftsförderung im Kreis Warendorf mbH

Dienstleister für Ihr Unternehmen
Unternehmen unterstützen und den Kreis Warendorf als modernen Wirtschafts- und Lebensstandort weiterentwickeln – das sind die zentralen Aufgaben der gfw-Gesellschaft für Wirtschaftsförderung im Kreis Warendorf mbH. Dazu bietet die gfw individuelle Services an – von der Standortberatung über Informationen zu aktuellen Förderprogrammen, vom Genehmigungsmanagement zur Standortkommunikation, vom Bildungscheck zur Existenzgründungsberatung. „Für unsere Kunden steht ein interdisziplinäres Team von erfahrenen Projektmanagerinnen und Projektmanagern jederzeit zur Verfügung“, betont gfw-Geschäftsführerin Petra Michalczak-Hülsmann. 

Der Willkommens-Service der gfw ist ein Instrument, um qualifizierte Fach- und Führungskräfte für den Wirtschaftsstandort Kreis Warendorf zu gewinnen. „Wir geben potentiellen Fachkräften einen Überblick zu den Themenfeldern Familienleben, Kultur und Freizeit, Wissenschaft oder Wohnen und bieten ihnen einen persönlichen Beratungsservice an“, fasst Petra Michalczak-Hülsmann, gfw-Geschäftsführerin, die unterschiedlichen Service-Module zusammen. Zum Portfolio der Fachkräftestrategie gehört auch das Hochschul-Kompetenz-Zentrum studieren & forschen e.V.. Es bildet die Schnittstelle zwischen Wirtschaft, Wissenschaft und jungen Menschen im Kreis Warendorf. Im Fokus des Beratungsangebotes stehen besonders duale Studiengänge, da diese den Studierenden die Möglichkeit eröffnen, eine Ausbildung und/ oder Berufstätigkeit im Kreis Warendorf mit einem Hochschulstudium zu verbinden.

Insbesondere kleine und mittelständische Unternehmen sehen sich mit spezifischen Herausforderungen bei der digitalen Transformation konfrontiert, die weit über die reine Verfügbarkeit von Infrastruktur hinausgehen. Die gfw bietet Unternehmen im Kreis Warendorf folgende Unterstützungsangebote: Digital-Check vor Ort, Informationsveranstaltungen und Workshops, Beratung zu Fördermitteln und Informationen zur Glasfaserversorgung.

Bereits zum sechsten Mal ist die gfw Mitveranstalter des Effizienz Forum Wirtschaft. Es vernetzt Unternehmen, Multiplikatoren und Anbieter. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erwarten spannende Einblicke in die Zukunft. Sie erhalten Informationen zu aktuellen Themen der Energie- und Ressourceneffizienz, Digitalisierung und Finanzierung. „Das Forum bietet konkrete praxisorientierte Informationen und ist Austausch- und Kontaktbörse für die heimische Wirtschaft. Wir erwarten uns vom Effizienz-Forum starke Impulse für den Wirtschaftsstandort“, betont Petra Michalczak-Hülsmann.

Ökoprofit: Kostenreduzierung durch Engagement im Umweltschutz sowie ökologischer Nutzen & ökologischer Gewinn

Kreis Warendorf 

Im Jahr 2013 hat der Kreistag das Kreisentwicklungsprogramm WAF 2030 sowie kreisweite Klimaschutzziele beschlossen. Dazu gehören auch die Steigerung der lokalen Wertschöpfung und die Sicherung des Wirtschaftsstandortes Kreis Warendorf durch mehr Energieeffizienz und die Nutzung erneuerbarer Energien vor Ort. Als Partner des Effizienz Forums Wirtschaft möchte der Kreis Warendorf der gesamten regionalen Wirtschaft die Möglichkeit bieten, sich bei einer Veranstaltung in räumlicher Nähe mit Energie- und Ressourceneffizienz auseinanderzusetzen. Unternehmen erhalten so die Möglichkeit, auch außerhalb ihrer Kernkompetenzgebiete Kontakte zu knüpfen sowie interessante technische Neuerungen und Förderprogramme kennen zu lernen. Wer diese Chancen zu nutzen weiß, steigert seine Wettbewerbsfähigkeit.

WFG Wirtschaftsförderungsgesellschaft Ahlen mbH

Dienstleister rund um die Themen Wirtschaftsförderung, Stadtmarketing und Tourismus in Ahlen. Wir wollen mit unserer Arbeit die Entwicklung des Wohn- und Wirtschaftsstandortes Ahlen weiter voran treiben und in Bewegung halten. Stillstand sehen wir als Rückstand an. Mit seinen vielen bedeutsamen Unternehmen aus Industrie, Handel, Handwerk und Dienstleistung ist die Stadt Ahlen einer der wichtigsten Wirtschaftsstandorte im Münsterland an der Nahtstelle zum Ruhrgebiet. Diesen Wirtschaftsstandort weiter zu stärken und so Arbeitsplätze zu sichern bzw. zu schaffen, ist unser Ziel. Mit den Geschäftsfeldern Wirtschaftsförderung, Stadtmarketing und Tourismus, die sich zum Standort bündeln, sind wir dafür breit aufgestellt.

WFG Wirtschaftsförderung für den Kreis Borken

Die Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Borken mbH (WFG) verfolgt das Ziel, die wirtschaftliche Situation im Kreis Borken zu verbessern und positiv auf die regionale Arbeitsmarktlage einzuwirken. Die WFG will Unternehmen der heimischen Wirtschaft ein bestmögliches Umfeld bieten und steht Unternehmen und Existenzgründern bei vielfältigen Herausforderungen zur Seite. Sie informiert, berät und unterstützt kostenfrei und persönlich. So sollen die soziale und wirtschaftliche Struktur im Kreis Borken verbessert, die wirtschaftliche Kraft der Städte und Gemeinden des Kreises Borken gestärkt und Arbeitsplätze gesichert bzw. neu geschaffen werden.

Konkret unterstützt die WFG Neugründungen und Ansiedlungen von Unternehmen, sie sichert den Gewerbebestand und entwickelt ihn weiter, sie stärkt die Innovationskraft im Kreis Borken und sie sichert und entwickelt die wirtschaftsnahe Infrastruktur in der Region. Netzwerkorientiert arbeitet die WFG mit allen Wirtschaftsakteuren zusammen.

Kreis Borken

Der Fachbereich Natur und Umwelt ist als Untere Naturschutz-, Wasser-, Abfallwirtschafts- und Bodenschutzbehörde ein wichtiger Ansprechpartner für Gewerbebetriebe im Kreis Borken. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Fachbereichs bieten kompetente Hilfe an, wenn es um die Lagerung von wassergefährdenden Stoffen, die Einleitung von Abwässern mit gefährlichen Stoffen oder die Umnutzung von Altlastenflächen geht und sie begleiten bei der Lösungsfindung. Außerdem wurde der Aufgabenbereich im Jahr 2009 um das Themenfeld „Klimaschutz“ mit seinen vielfältigen Facetten erweitert. Mit dem im März 2014 vom Kreistag verabschiedeten Klimaschutzkonzept für den Kreis Borken ist als Marschroute festgelegt, bis 2030 den die jährlichen CO2 -Emissionen im Kreis Borken um 25% zu senken, bis 2050 um 50% (bezogen auf 2012). Dabei müssen Maßnahmen zur Energieeinsparung gleichwertig neben Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz und der ausgewogenen Nutzung erneuerbarer Energien stehen. Wirtschaftliches Wachstum und Klimaschutz schließen sich nicht aus – sie gehören sogar eng zusammen. Das Effizienz Forum Wirtschaft ist als gemeinsames Projekt von Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Borken und Kreis Borken deshalb ein wichtiges Veranstaltungsformat, um Unternehmen und Verbände in ihrem unternehmerischen Tun und in ihrer eigenen Klimaschutzarbeit zu unterstützen.

Weitere Unterstützer:

Wirtschaftsförderung Bocholt

Die Wirtschaftsförderung Bocholt ist Ihr Ansprechpartner vor Ort, für Sie als Unternehmen der heimischen Wirtschaft, als ansiedlungswilliges Unternehmen oder als Existenzgründer. Als Moderator und Lotse zwischen Wirtschaft und Verwaltung unterstützen wir Sie bei Ihren Interessen und allen Belangen im Verwaltungsverfahren. Eine der elementaren Aufgaben der Wirtschaftsförderung Bocholt ist die Versorgung der Unternehmen mit erschlossenen Gewerbe- und Industriegrundstücken und wir unterstützen auch bei der Vermittlung bzw. Vermarktung bestehender Gewerbeimmobilien bzw. bei der Suche nach einer entsprechenden. Im Hinblick auf die Zukunftsfähigkeit des Wirtschaftsstandortes Bocholt stehen für uns neben der klassischen Infrastrukturentwicklung besonders die Fachkräfte-Entwicklung im Fokus, d.h. das Halten und Anziehen junger Menschen ebenso wie von Fach- und Führungskräften. Darüber hinaus ist eine wesentliche Aufgabe die Intensivierung der Vernetzung der Hochschule mit den Unternehmen hinsichtlich eines Wissens- und Technologietransfers. Als Kontakt- und Beratungsstelle für verschiedene Beratungsprogramme sind wir, die Wirtschaftsförderung Bocholt, der Ansprechpartner für Fördermittelberatungen vor Ort, für Existenzgründer wie auch insbesondere für bestehende Unternehmen. Grundlegendes Ziel ist es, die Wirtschaftskraft der Stadt Bocholt zu verbessern und die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen zu stärken.

West Wirtschaftsförderung und  Entwicklungsgesellschaft Steinfurt mbH

Die Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaft mbH (WESt) ist Dienstleisterin für Unternehmen im Kreis Steinfurt. Das Team der WESt mbH ist an Ihrer Seite, ob Sie sich an- oder umsiedeln, Förderprogramme für Beratungen oder Investitionen nutzen oder eine Krise überwinden wollen. Als zertifiziertes Startercenter NRW unterstützen Sie unsere Experten bei der Gründung. Gemeinsam mit Partnern aus dem Münsterland engagieren wir uns in verschiedenen Projekten wie z. B. „Gründergeist“ und „Enabling Innovation“.
Hier eine Übersicht unseres Angebots:
• Unternehmensservice
• Unternehmens- und Fördermittelberatung
• Lotse zur Verwaltung
• Vernetzung von Unternehmen
• Schnittstelle zu Forschungseinrichtungen der FH Steinfurt
• Immobilienbörse
• Unternehmerinnennetzwerk
• Gründungsberatung und -coaching
• Konzepterstellung
• Fördermittel- und Finanzierungsberatung
• Vernetzung von Gründerinnen und Gründern
• Organisation und Durchführung von Veranstaltungen
• Digitalisierung
• Förderung des Breitbandausbaus
• Organisation von Veranstaltungen
• Vernetzung von Unternehmen
• Fachkräftesicherung
• zdI Netzwerk im Kreis Steinfurt
• Vereinbarkeit von Beruf und Familie
• Vereinbarkeit von Beruf und Pflege

wfc Wirtschaftsförderung Kreis Coesfeld GmbH

Die Wirtschaftsförderung Kreis Coesfeld GmbH (wfc) ist zentraler Dienstleister für alle wirtschaftsrelevanten Fragen – von der Planung bis zur Umsetzung. Als Partner der Wirtschaft betreut die wfc Existenzgründer sowie ansässige und ansiedlungswillige Unternehmen und unterstützt sie bei ihren Vorhaben in der Region. Mit Informationsveranstaltungen und Beratungen zu Konzept, Finanzplan und Fördermöglichkeiten hilft die wfc Existenzgründern, fundierte Entscheidungen zu treffen. Hauptaufgabe der wfc ist die zielgruppengerechte und intensive Betreuung ortsansässiger und ansiedlungswilliger Unternehmen. Gemeinsam werden Möglichkeiten gesucht, um finanzielle, betriebswirtschaftliche oder strukturelle Fragen zu beantworten und Vorhaben voranzubringen. Die wfc unterstützt darüber hinaus den Wissens- und Innovationstransfer und vermittelt den Zugang zur Hochschulen und ihren Forschungseinrichtungen. 

 

empathie concept agenturDie Fa. empathie-concept-agentur Heinz-Dieter Penno mit Sitz in Stuttgart/Ostfildern organisiert diese Veranstaltung.
Internet: www.empathie-concept-agentur.de

Kontakt : Heinz-Dieter Penno

Heinz-Dieter Penno

Telefon: +49 711 882576-57
Mobil:    +49 170 6287117
E-Mail: 

Partner

EFA_Logo_Muenster.jpg EnergieAgentur_Logo_4c.jpg vdi_klein.jpg HWK_Hauptlogo.jpg Logo Kreis Borken Grenzenlose Möglichkeiten_groß.jpg Logo 4-farb.jpg gfwLogo_rgb.jpg Logo_Kreis_WAF_RGB_2012.jpg Logo-WFG-Ahlen-komplett-rgb.jpg

Sponsoren

nrw_bank_claim_rgb.jpg WFH.png

Unterstützer

WESt Logo.jpg WFC-Logo.jpg L2_WirtF_Euroscala.jpg IHK Logo 2012 rgb-01.jpg NeRess_web.jpg VDI-Ressourceneffizienz.jpg

© Copyright 2013-2019 - Effizienz Forum Wirtschaft - empathie concept agentur - Kontakt - Impressum - Datenschutz