Material- und Energiekosten? Senken!

Aussteller

Einwilligungserklärung Datenschutz für Aussteller und Referenten (PDF) >>>

Effizienz-Agentur NRW (EFA)


Die Effizienz-Agentur NRW (EFA) wurde 1998 auf Initiative des nordrhein-westfälischen Umweltministeriums gegründet, um mittelständischen Unternehmen in NRW Impulse für ein ressourceneffizientes Wirtschaften zu geben. Das Leistungsangebot umfasst die Ressourceneffizienz- und Finanzierungsberatung sowie Veranstaltungen und Schulungen. Aktuell beschäftigt die EFA 30 Mitarbeiter in Duisburg und in acht Regionalbüros in Aachen, in Bielefeld (Region Ostwestfalen-Lippe), in Münster, in Kempen (Region Niederrhein), in Solingen (Region Bergisches Land), in Troisdorf (Region Rheinland) sowie in Südwestfalen an den Standorten Siegen und Werl.

 Erfahren Sie mehr unter www.ressourceneffizienz.de


Kontakt

Effizienz-Agentur NRW (EFA)
Birgitt Helms
Berliner Platz 33
48143 Münster

Telefon: +49 251 7477230
Fax: +49 251 48449-651

www.efanrw.de


Tags: Ressourceneffizienz, Effizienz, Beratung, Prozessoptimierung, umweltgerechte Produktgestaltung, Verbesserung der Produktion, Wertschöpfungskette, Umsetzungs-Know-how, Wissenstransfer, Finanzierung, PIUS, Ökoprofit

EnergieAgentur.NRW


Die EnergieAgentur.NRW (EA) mit Ihren Hauptstandorten in Düsseldorf, Wuppertal und Gelsenkirchen arbeitet im Auftrag der Landesregierung von Nordrhein-Westfalen als operative Plattform mit breiter Kompetenz im Energiebereich: von der Energieforschung, technischen Entwicklung, Demonstration und Markteinführung über die Energieberatung bis hin zur beruflichen Weiterbildung. 14 Klimanetzwerker sind als zusätzliche Anlaufstellen in allen Regionen NRWs vertreten. 

Erfahren Sie mehr unter www.energieagentur.nrw/energieeffizienz/unternehmen


Kontakt

EnergieAgentur.NRW
Rüdiger Brechler
Klimaschutz und Energieeffizienz in Unternehmen
Kasinostr. 19-21
42103 Wuppertal

Telefon: +49 202 24 55 2 155

www.energieagentur.nrw


Tags: Energieeffizienz, Erneuerbare Energien, Energiemanagement, Kraft-Wärme-Kopplung, Förderung, Netzwerke, Mobilität, Landesnetzwerk Energieeffizienz in Unternehmen,

VDI Emscher-Lippe BV



Kontakt

VDI Emscher-Lippe BV
Edgar Trost
VDI Emscher-Lippe BV
Paul-Baumann-Str. 1
45772 Marl

Telefon: +49 2365 49 9850
Fax: +49 2365 49 6074

www.vdi.de/ueber-uns/vdi-vor-ort/bezirksvereine/emscher-lippe-bezirksverein-ev/emscher-lippe-bezirksverein


Tags: Verein Deutscher Ingenieure, Networking, Ressourceneffizienz

VDI Zentrum Ressourceneffizienz GmbH


Das VDI Zentrum Ressourceneffizienz GmbH (VDI ZRE) hat die Aufgabe, Informationen zu Umwelttechnologien und material- sowie energieeffiziente Prozesse allgemein verständlich aufzubereiten. Ziel ist es, vor allem kleinere und mittlere Unternehmen bei der Steigerung ihrer Ressourceneffizienz zu unterstützen. Sämtliche Instrumente des VDI ZRE zur Bewertung und Darstellung von Ressourceneffizienzpotenzialen sind auf www.ressource-deutschland.de frei zugänglich und kostenlos.


Kontakt

VDI Zentrum Ressourceneffizienz GmbH
Julia Herr
Bertolt-Brecht-Platz 3
10117 Berlin

Telefon: +49 30 2759506-26
Fax: +49 30 2759506-30

www.ressource-deutschland.de


Tags: Ressourcenchecks, Kostenrechner, Prozesskette,

Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Borken mbH


Die Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Borken mbH (WFG) verfolgt das Ziel, die wirtschaftliche Situation im Kreis Borken zu verbessern und positiv auf die regionale Arbeitsmarktlage einzuwirken. 1968 zunächst für den Kreis Ahaus gegründet, ist die WFG seit der kommunalen Gebietsreform 1975 für den ganzen Kreis Borken zuständig. Gesellschafter der WFG sind der Kreis Borken sowie die Städte und Gemeinden im Kreisgebiet. Die WFG will Unternehmen der heimischen Wirtschaft ein bestmögliches Umfeld bieten und steht Unternehmen und Existenzgründern bei vielfältigen Herausforderungen zur Seite. Sie informiert, berät und unterstützt kostenfrei und persönlich. So sollen die soziale und wirtschaftliche Struktur im Kreis Borken verbessert, die wirtschaftliche Kraft der Städte und Gemeinden des Kreises Borken gestärkt und Arbeitsplätze gesichert bzw. neu geschaffen werden. Die WFG hat ihre Arbeit in folgende fünf Arbeitsbereiche
untergliedert:
• Gründungsberatung
• Betriebsberatung
• Innovationsberatung
• Standortmarketing
• Infrastruktur
Konkret unterstützt die WFG Neugründungen und Ansiedlungen von Unternehmen, sie sichert den Gewerbebestand und entwickelt ihn weiter, sie stärkt die Innovationskraft im Kreis Borken und sie sichert und entwickelt die wirtschaftsnahe Infrastruktur in der Region. Netzwerkorientiert arbeitet die WFG mit allen Wirtschaftsakteuren zusammen.
Zudem ist die WFG Herausgeberin des regionalen Wirtschaftsmagazins „Wirtschaft aktuell“.


Kontakt

Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Borken mbH
Ingo Trawinski
Erhardstr. 11
48683 Ahaus

Telefon: +49 2561 97999-20
Fax: +49 2561 97999-29

www.wfg-borken.de


Tags: Gründungsberatung, Betriebsberatung, Innovationsberatung, Standortmarketing, Infrastruktur,

Kreis Borken Fachbereich Natur und Umwelt


Der Fachbereich Natur und Umwelt ist als Untere Naturschutz-, Wasser-, Abfallwirtschafts- und Bodenschutzbehörde ein wichtiger Ansprechpartner für Gewerbebetriebe im Kreis Borken. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Fachbereichs bieten kompetente Hilfe an, wenn es um die Lagerung von wassergefährdenden Stoffen, die Einleitung von Abwässern mit gefährlichen Stoffen oder die Umnutzung von Altlastenflächen geht und sie begleiten bei der Lösungsfindung. Außerdem wurde der Aufgabenbereich im Jahr 2009 um das Themenfeld „Klimaschutz“ mit seinen vielfältigen Facetten erweitert. Mit dem im März 2014 vom Kreistag verabschiedeten Klimaschutzkonzept für den Kreis Borken ist als Marschroute festgelegt, bis 2030 den die jährlichen CO2 -Emissionen im Kreis Borken um 25% zu senken, bis 2050 um 50% (bezogen auf 2012). Dabei müssen Maßnahmen zur Energieeinsparung gleichwertig neben Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz und der ausgewogenen Nutzung erneuerbarer Energien stehen. Wirtschaftliches Wachstum und Klimaschutz schließen sich nicht aus – sie gehören sogar eng zusammen. Das Effizienz Forum Wirtschaft ist als gemeinsames Projekt von Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Borken und Kreis Borken deshalb ein wichtiges Veranstaltungsformat, um Unternehmen und Verbände in ihrem unternehmerischen Tun und in ihrer eigenen Klimaschutzarbeit zu unterstützen.


Kontakt

Kreis Borken Fachbereich Natur und Umwelt
Edith Gülker
Burloer Str. 93
46325 Borken

Telefon: +49 2861 82-1428
Fax: +49 2861 82-2711428

www.kreis-borken.de


Tags: Ökoprofit, Klimaschutz, Naturschutz, Wasserschutz, Abfallwirtschaftsschutz, Bodenschutz, Klimaschutzkonzept Kreis Borken,

gfw - Gesellschaft für Wirtschaftsförderung im Kreis Warendorf mbH


Dienstleister für Ihr Unternehmen
Unternehmen unterstützen und den Kreis Warendorf als modernen Wirtschafts- und Lebensstandort weiterentwickeln – das sind die zentralen Aufgaben der gfw-Gesellschaft für Wirtschaftsförderung im Kreis Warendorf mbH. Dazu bietet die gfw individuelle Services an – von der Standortberatung über Informationen zu aktuellen Förderprogrammen, vom Genehmigungsmanagement zur Standortkommunikation, vom Bildungscheck zur Existenzgründungsberatung. „Für unsere Kunden steht ein interdisziplinäres Team von erfahrenen Projektmanagerinnen und Projektmanagern jederzeit zur Verfügung“, betont gfw-Geschäftsführerin Petra Michalczak-Hülsmann.
Der Willkommens-Service der gfw ist ein Instrument, um qualifizierte Fach- und Führungskräfte für den Wirtschaftsstandort Kreis Warendorf zu gewinnen. „Wir geben potentiellen Fachkräften einen Überblick zu den Themenfeldern Familienleben, Kultur und Freizeit, Wissenschaft oder Wohnen und bieten ihnen einen persönlichen Beratungsservice an“, fasst Petra Michalczak-Hülsmann, gfw-Geschäftsführerin, die unterschiedlichen Service-Module zusammen. Zum Portfolio der Fachkräftestrategie gehört auch das Hochschul-Kompetenz-Zentrum studieren & forschen e.V.. Es bildet die Schnittstelle zwischen Wirtschaft, Wissenschaft und jungen Menschen im Kreis Warendorf. Im Fokus des Beratungsangebotes stehen besonders duale Studiengänge, da diese den Studierenden die Möglichkeit eröffnen, eine Ausbildung und/ oder Berufstätigkeit im Kreis Warendorf mit einem Hochschulstudium zu verbinden.
Insbesondere kleine und mittelständische Unternehmen sehen sich mit spezifischen Herausforderungen bei der digitalen Transformation konfrontiert, die weit über die reine Verfügbarkeit von Infrastruktur hinausgehen. Die gfw bietet Unternehmen im Kreis Warendorf folgende Unterstützungsangebote: Digital-Check vor Ort, Informationsveranstaltungen und Workshops, Beratung zu Fördermitteln und Informationen zur Glasfaserversorgung.
Bereits zum sechsten Mal ist die gfw Mitveranstalter des Effizienz Forum Wirtschaft. Es vernetzt Unternehmen, Multiplikatoren und Anbieter. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erwarten spannende Einblicke in die Zukunft. Sie erhalten Informationen zu aktuellen Themen der Energie- und Ressourceneffizienz, Digitalisierung und Finanzierung. „Das Forum bietet konkrete praxisorientierte Informationen und ist Austausch- und Kontaktbörse für die heimische Wirtschaft. Wir erwarten uns vom Effizienz-Forum starke Impulse für den Wirtschaftsstandort“, betont Petra Michalczak-Hülsmann.


Kontakt

gfw - Gesellschaft für Wirtschaftsförderung im Kreis Warendorf mbH
Bettina Dittmar
Vorhelmer Str. 81
59269 Beckum

Telefon: +49 2521 8505-55

www.gfw-waf.de


Tags: Existenzgründungsberatung, Betriebsberatung, Innovationsberatung, Fördermittelberatung, Ökoprofit, Digital-Check, Willkommens-Service Kreis Warendorf, Hochschul-Kompetenz-Zentrum studieren&forschen e.V., Fachkräftemanagement,

Kreis Warendorf


Im Jahr 2013 hat der Kreistag das Kreisentwicklungsprogramm WAF 2030 sowie kreisweite Klimaschutzziele beschlossen. Dazu gehören auch die Steigerung der lokalen Wertschöpfung und die Sicherung des Wirtschaftsstandortes Kreis Warendorf durch mehr Energieeffizienz und die Nutzung erneuerbarer Energien vor Ort. Als Partner des Effizienz Forums Wirtschaft 2016 bis 2019 möchte der Kreis Warendorf der gesamten regionalen Wirtschaft die Möglichkeit bieten, sich bei einer Veranstaltung in räumlicher Nähe mit Energie- und Ressourceneffizienz auseinanderzusetzen. Unternehmen erhalten so die Möglichkeit, auch außerhalb ihrer Kernkompetenzgebiete Kontakte zu knüpfen sowie interessante technische Neuerungen und Förderprogramme kennen zu lernen. Wer diese Chancen zu nutzen weiß, steigert seine Wettbewerbsfähigkeit.


Kontakt

Kreis Warendorf
Marcel Richter
Waldenburger Str. 2
48231 Warendorf

Telefon: +49 2581 53-6644

www.kreis-warendorf.de/unsere-themen/umwelt/energie-und-klimaschutz/


Tags: Energieeffizienz, Erneuerbare Energien, Klimaschutz, Kreis Warendorf,

Handwerkskammer Münster


Als Körperschaft des öffentlichen Rechts nimmt die Hand­werkskammer Münster die Interessen der selbstständigen Handwerker und deren Beschäftigten wahr. Als modernes Dienstleistungszentrum bietet die ­Kammer ein umfangreiches Informations-, Beratungs- und Weiterbildungsangebot.


Kontakt

Handwerkskammer Münster
Thomas Melchert
Bismarckallee 1
48151 Münster

Telefon: +49 251 5203-123
Fax: +49 251 5203-235

www.hwk-muenster.de


Tags: Beratungsdienstleistungen, Energieeffizienz, Automatisierung, Maschinenbau, Anlagenbau, Produktion, Weiterbildung,

Handwerkskammer Münster Projekt GEP


Das Netzwerk „Grenzenloses Effizientes Produzieren“ (GEP) ist ein Euregio-Projekt im Rahmen des INTERREG V A Förderprogramms. Zusammen mit deutschen und niederländischen Partnern bietet die Handwerkskammer Münster mit dem Netzwerk GEP kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) in der Euregio-Region ein grenzüberschreitendes Netzwerk. Hier kooperieren Betriebe aus den Niederlanden, Niedersachsen und NRW, um ganzheitliche Prozessinnovationen auf den Weg zu bringen, Leitmärkte zu erschließen, den notwendigen Wissenstransfer sicherzustellen und Smart Factory in den Unternehmen zu stärken. Das Netzwerk GEP richtet sich an Unternehmen, die die Effizienz ihrer Prozessabläufe steigern und dabei ihren Energieverbrauch und CO2-Ausstoß nachhaltig reduzieren wollen.


Kontakt

Handwerkskammer Münster Projekt GEP
Thomas Melchert
Bismarckallee 1
48151 Münster

Telefon: +49 251 5203-123

www.netzwerkgep.de


Tags: Beratungsdienstleistungen, Energieeffizienz, Automatisierung, Maschinenbau, Anlagenbau, Produktion, Weiterbildung,

Westfälisches Energieinstitut


Das Westfälische Energieinstitut ist eine zentrale wissenschaftliche Einrichtung der Westfälischen Hochschule und bündelt die energietechnischen Kompetenzen der Hochschule über die Standorte und Fachbereiche hinweg. Es gliedert sich in mehrere Bereiche, die den Themenschwerpunkten regenerative Energien, Energieumwandlung und -verteilung, Energienutzung, Energiewirtschaft und Energiepolitik zugeordnet sind. Mit inzwischen 23 Professorinnen und Professoren sowie wissenschaftlichen Mitarbeitern und Doktoranden konnte sich das Institut seit seiner Gründung auf verschiedenen Gebieten neben der Zusammenarbeit mit anderen wissenschaftlichen Einrichtungen auch als Forschungs- und Entwicklungspartner der Industrie positionieren. Durch die themenübergreifend geprägte Arbeit der Forscherteams des Westfälischen Energieinstituts werden innovative Ansätze in Forschung und Entwicklung gefördert.


Kontakt

Westfälisches Energieinstitut
Prof. Michael Brodmann
Direktor des Energieinstituts
Münster Str. 265
46397 Bocholt

Telefon: +49 0209 9596-828

www.w-hs.de/kooperieren/forschungsinstitute/westfaelisches-energieinstitut


Tags: Mechatronik für innovative Produkte, Produktionstechnik, 3D-Druck, Lehre und Forschung am Campus Bocholt, Westfälischen Hochschule,

Westfälisches Institut für Bionik


Natürliche Vorbilder technisch nutzbar machen, vorhandene Produkte verbessern oder völlig neue Technologien am Beispiel der Natur entwickeln – das ist Bionik! Der Begriff setzt sich zusammen aus den Disziplinen Biologie und Technik. Prinzipien, die sich in der Evolution über Jahrmillionen durchgesetzt und ihre Nützlichkeit erwiesen haben, liefern die Vorlage für Technologien, die dem modernen Menschen dienen. Einfaches Kopieren evolutionärer Lösungen aus dem Pflanzen- und Tierreich reicht dabei nicht aus. Vielmehr muss vom biologischen Vorbild das gewünschte Prinzip abstrahiert und – meist schrittweise und in interdisziplinärer Zusammenarbeit – in eine technische Anwendung übertragen werden. 

Das Interreg Projekt „Bionik in KMU“ (Homepage http://bionikkmu.eu/ ermöglicht es kleinen und mittelständischen Unternehmen die Bionik als Innovationsmotor auszutesten und bis zum Funktionsprototypen zu erfahren.


Kontakt

Westfälisches Institut für Bionik
Prof. Dr. Tobias Seidl
Münster Str. 265
46397 Bocholt

Telefon: +49 2871 2155 946

www.bionik-institut.de


Tags: Bionik, Interreg Projekt, Bionik in KMU, Innovationsmotor,

Mechatronik Institut Bocholt (MIB)


Das Mechatronik Institut Bocholt (MIB) ist ein Institut für Forschung und Entwicklung an der Westfälischen Hochschule Gelsenkirchen Bocholt Recklinghausen. Dort arbeitet das MIB an Projekten insbesondere für klein und mittlere Unternehmen des Maschinenbaus und der Elektrotechnik und hat sich in der Vergangenheit als vielversprechender Partner für die Durchführung von F&E-Projekten hervorgetan. 

Das Ziel des MIB ist es, ein Vermittler zwischen der angewandten Wissenschaft und der regionalen mittelständischen Wirtschaft zu sein. 

Die Entwicklungsarbeiten und Leistungsangebote umfassen die folgenden Schwerpunkte, die im Einzelnen nachgelesen werden können:

  • Simulation von Antrieben und Maschinen
  • Automation von Produktprozessen
  • Antriebstechnik
  • Produktion mit Maschinen und Robotern
  • Messgeräte
  • Prüfstände
  • Öffentliche Forschungsvorhaben 

Kontakt

Mechatronik Institut Bocholt (MIB)
Prof. Dr. Antonio Nisch
Münsterstraße 265
46397 Bocholt

Telefon: +49 2871 2155-934

www.w-hs.de/kooperieren/forschungsinstitute/mechatronik-institut-bocholt


Tags: Spezialisten für Antriebstechnik, Robotik, Automatisierung, Steuerungs- und Regelungstechnik, Simulation,

Mittelstand 4.0- Kompetenzzentrum eStandards


Das Mittelstand 4.0-Kompe­tenzzentrum eStandards ist ein Förderprojekt des Bun­des­ministeriums für Wirt­schaft und Energie (BMWi). Es unter­stützt mittel­ständ­ische Unternehmen bundes­weit, kostenlos und anbieter­neutral, Maßnahmen zur Digi­ta­lisierung der Be­triebe zu entwickeln und auf Basis von offenen Standards nach­haltig in die Praxis umzu­setzen.

Mit der Mobilen Offenen Werkstatt werden Unternehmen, Netzwerken und Verbänden praxisnahe Informationen zur Schnittstellenproblematik angeboten - z. B. betreffend digitaler Assistenzsysteme unter Einsatz von Virtual Reality und Augmented Reality.

Die Mobile Offene Werkstatt stellt folgende Demonstratoren im Rahmen unseres Effizienz Forum Wirtschaft vor:

• 3D: Drucker, Scanner mit Ipad-App, Handscanner, Stifte
• VR: Datenbrille kabelgebunden, Datenbrille kabellos, Datenbrille Cardboard
• AR: Datenbrille kabelgebunden
• Roboter mit Greifarm
• Laptops: Groß und klein
• Raummikro und Lautsprecher
• Beamer

Weitere Informationen finden Sie unter www.kompetenzzentrum-estandards.de


Kontakt

Mittelstand 4.0- Kompetenzzentrum eStandards
Bo Bäckström
Projektmanagement Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum eStandards
Maarweg 133
50825 Köln

Telefon: +49 171 416 0457

www.kompetenzzentrum-estandards.digital


Tags: eStandards, Digitalisierung, offene Standards, Schnittstellenproblematik, digitale Assistenzsysteme, Einsatzgebiete eStandards,

NRW.BANK


Die NRW.BANK ist die Förderbank für Nordrhein-Westfalen. Sie unterstützt ihren Eigentümer, das Land NRW, bei dessen struktur- und wirtschaftspolitischen Aufgaben. Dazu bündelt sie Förderprogramme des Landes, des Bundes und der Europäischen Union unter einem Dach und kombiniert sie mit eigenen Eigenkapital- und Fremdkapitalprodukten.
Auf ihren drei Förderfeldern „Wohnen & Leben“, „Gründen & Wachsen" sowie „Entwickeln & Schützen“ setzt die NRW.BANK das gesamte Spektrum kreditwirtschaftlicher Förderprodukte ein: von zinsgünstigen Förderkrediten und Darlehen, die mangelnde Sicherheiten ausgleichen oder das Eigenkapital stärken, über strukturierte Finanzierungen bis hin zu Eigenkapitalangeboten. Dabei arbeitet sie wettbewerbsneutral und im Hausbankenverfahren mit den Banken und Sparkassen im Land zusammen.


Kontakt

NRW.BANK
Torsten Schmalbrock
Friedrichstr. 1
48145 Münster

Telefon: +49 251 91741-2587

www.nrwbank.de


Tags: Landesförderbank, Förderprogrammgeschäft,

oculavis GmbH


Die oculavis GmbH ist Anfang 2016 aus dem Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie und der RWTH Aachen hervorgegangen und beschäftigt aktuell 30 Mitarbeiter. Unser stetig wachsendes, internationales Team besteht aus Entwicklungsingenieuren, Wissenschaftlern, Beratern und Professionals. Das Umfeld der RWTH Aachen, der Institute der Fraunhofer-Gesellschaft und weiterer renommierter Großforschungseinrichtungen bietet uns dabei die Möglichkeit, die besten Köpfe für unser organisches Wachstum zu gewinnen. Durch unsere langjährige Erfahrung in industriellen Branchen verstehen wir die vielfältigen Anforderungen und Interessen unserer Kunden und setzen diese mit viel Engagement und Leidenschaft in Produkte um. Dementsprechend gewannen wir schon zahlreiche Preise und sind unter anderem Finalist des Deutschen Gründerpreises 2018.

Die oculavis GmbH revolutioniert manuelle Abläufe in Produktion, Qualitätssicherung, Logistik und Service durch den Einsatz von Smart Glasses.


Kontakt

oculavis GmbH
Martin Plutz
Vaalser Str. 259
52074 Aachen

Telefon: +49 173 7111377

www.oculavis.de


Tags: Smart Glasses, Augmented Reality, Maintenance, Kundenservice,

IngenieurNetzwerk Energie eG


Aufgabenstellung

Die iNeG stellt für die beiden nachstehenden Projektbereiche eine absolut neutrale Beratung zu allen Fragen rund um das Thema Energie sicher. Es werden zu Lieferanten/ Herstellern von Anlagenteilen sowie zu ausführenden Firmen aller Sparten keine abrechnungsrelevanten Beziehungen unterhalten.

Projektentwicklung/ -abwicklung
Projekte werden seitens der iNeG initiiert und im Auftrag der Investoren geprüft und realisiert.

Projektbewertung
Im Auftrag vieler Banken und sonstiger Auftraggeber werden regelmäßig vielschichtige (oftmals innovative) Projekte deutschlandweit geprüft und hinsichtlich der technischen und wirtschaftlichen Machbarkeit bewertet. Regelmäßig erhält die iNeG so Kenntnis über neue Technologien, Fördermittel usw..

Gründung, Gründungsgesellschafter

2007, 18 VR-Banken und Warengenossenschaften aus Weser-Ems


Mitglieder, aktueller Stand

44 VR-Banken, Warengenossenschaften, Energiegesellschaften.


Mitarbeiter
23 Mitarbeiter, davon 17 Ingenieure aus den Sparten:

- Maschinenbau
- Ver- und Entsorgungstechnik
- Technische Gebäudeausrüstung
- Landschaftsarchitektur
- Elektrotechnik
- Umwelttechnik
- Wirtschaftsingenieurwesen


Auftraggeber

Stadtwerke
Städte, Gemeinden, Landkreise
Produzierendes Gewerbe/ Industrie
Krankenhäuser
Sport-, Eishallen- und Bäderwesen
Landwirte
Energiegenossenschaften


Kontakt

IngenieurNetzwerk Energie eG
Ralf Enneking
Charlottenburger Ring 16
49186 Bad Iburg

Telefon: +49 5403 7243-963

www.ineg-energie.de


Tags: Energieeffizienz, Förderberatung, Landwirte, kommunaler und nicht kommunaler Bereich,

Bosch Thermotechnik GmbH Buderus Vertriebsbereich West


Buderus ist eine der stärksten europäischen Thermotechnik-Marken und bietet fortschrittliche Heizungs-, Lüftungs- und Kühlungstechnologie für ein perfektes Wohnklima. Dank innovativer Regelsysteme können Systeme zur Nutzung erneuerbarer Energien optimal miteinander kombiniert werden oder auch bestehende Öl-und Gasheizungen ergänzen. Buderus ist als Großhandelsspezialist für Heiz- und Installationstechnik mit mehr als 120 Niederlassungen in mehr als 50 Ländern vertreten. Hier finden Buderus-Kunden professionelle Beratung, verlässlichen Service sowie optimal aufeinander abgestimmte, energieeffiziente Systeme aus einer Hand.


Kontakt

Bosch Thermotechnik GmbH Buderus Vertriebsbereich West
Thomas Scherbarth
Höherweg 268
40231 Düsseldorf

Telefon: +49 1522 8826801

www.buderus.de


Tags: Heizungstechnik, Lüftungstechnik, Klimatechnik,

Döpik Energietechnik GmbH


Die Fa. Döpik ist seit über 28 Jahren ein Spezialanbieter im Bereich der Biomasseheizsysteme, Holz-Zerkleinerungstechnik, Batterie-Speichertechnik und Kältetechnik. Im Bereich der Biomasse-Heizsysteme ist es egal ob Einfamilienhaus oder Unternehmen mit großem Wärmebedarf: Die von döpik-Energietechnik angebotenen Anlagen gibt es in Größen von 30 kW bis 2.000 kW Heizleistung.

 
Seit 2011 betreibt das Unternehmen zudem Europas größtes Informations-Zentrum für die Verbrennung von Holz und Biomasse. Diese Ausstellung dient nicht nur den Seminarteilnehmern zur Schulungsunterstützung sondern steht auch der Öffentlichkeit täglich von 8.00 Uhr bis 17.00 Uhr für unverbindliche Informationen zur Verfügung. 
Besichtigt werden können dort:

  • Biomasse-Heizungen für Hackschnitzel, Pellet, Miscanthus und Rapsstroh von 15 kW bis 1.500 KW 
  • Pellet- und Holzhackschnitzel-Bunkervarianten,
  • Rauchgas-Reinigungssysteme, 
  • Spezialheizungen für Warmwasser, Heißwasser, Dampf und Thermo-Öl sowie KWK-Anlagen
  • Komplette Heizzentralen
  • Batteriespeicher und Batteriespeicher-Management-Systeme

Kontakt

Döpik Energietechnik GmbH
Christoph Wissing
Südlohner Weg 23
48703 Stadtlohn

Telefon: +49 2563 969378-11

www.doepik.de


Tags: Holzpellet-Heizanlagen, Hackschnitzel-Heizanlagen, Holz-Zerkleinerungstechnik, Batterie-Speichertechnik, Adsorptions-Kältetechnik, KWK-Anlagen, PV-Anlagen,

ACUROC Solutions GmbH


Accelerated Contributions Using Result Orientated Consulting

Wir beschäftigen uns schwerpunkt­mäßig mit der Optimierung von Prozessen mit dem Fokus auf IT-Bereiche, der Organisations­beratung und damit der Effizienz­steigerung in Unternehmen.

Mit einem schlag­kräftigen, erfahrenen Team erfüllen wir die uns gestellten Aufgaben auf der Basis unseres Know-hows und vieler bereits erprobter Methoden und Mittel (Checklisten, Tools etc.) in einer minimalen Zeit und damit zu geringen Kosten.

Die Acuroc GmbH ist für viele Methoden wie ITIL®, PRINCE2®, SCRUM etc. akkredi­tierter Seminar- und Consulting­partner und hat als einzige Unternehmens­beratung in Deutschland im Jahr 2017 zum 9. Mal in Folge die Top Consultant Auszeichnung erhalten.


Kontakt

ACUROC Solutions GmbH
Holger Wegstein
Im Hostert 9
65510 Idstein

Telefon: +49 151 57544600

www.acuroc.de


Tags: Effizienzsteigerung, akkreditierter Seminarpartner, akkreditierter Consultingpartner, Top Consultant, ITIL, PRINCE2, SCRUM,

B&W Energy GmbH & Co. KG


Als Spezialist für erneuerbare Energien bietet B&W Energy GmbH & Co. KG aus dem Kreis Borken die Infrastruktur für eine innovative Energieversorgung – von der privaten Solarstromanlage für ein energieautarkes Zuhause über Business-Lösungen für kleine und große Unternehmen bis hin zu Investitionsmodellen für eine kommerzielle Nutzung. Mit B&W E-Home, B&W E-Company und B&W E-Invest haben wir für jeden die passende Lösung. Steigern Sie Ihre Energie-Effizienz mit Solarstromanlagen, Stromspeichern, Wärmepumpen, Solar-Carports und vielem mehr.


Kontakt

B&W Energy GmbH & Co. KG
René Busch
Leblicher Str. 27
46359 Heiden

Telefon: +49 2867 909090

www.bw-energy.de


Tags: Intelligente Energielösungen, Energie erzeugen, Energie speichern, Energie managen, Intrastruktur Elektromobilität, Photovoltaik, Stromspeicher, Wärmepumpen, Gebäudeautomation,

2G Energy AG


Die 2G Energy AG gehört zu den international führenden Anbietern von Blockheizkraftwerken (BHKW) zur dezentralen Versorgung mit Strom und Wärme mittels Kraft-Wärme-Kopplung. Das Produktportfolio von 2G umfasst Anlagen mit einer elektrischen Leistung zwischen 20 und 2.000 kW für den Betrieb mit Erdgas, Biogas und Biomethan. Bislang hat 2G in fast 50 Ländern mehr als 5.000 Module erfolgreich installiert. Das Kundenspektrum reicht vom Landwirt über Industriebetriebe, Kommunen, die Wohnungswirtschaft bis zu großen Energieversorgern. Die hohe Kundenzufriedenheit ist eng mit dem dichten Servicenetzwerk sowie der hohen technischen Qualität und Leistungsfähigkeit der 2G Kraftwerke verbunden. Diese erreichen durch die Kraft-Wärme-Kopplung Gesamtwirkungsgrade zwischen 85% und weit mehr als 90%. 2G baut seine Technologieführerschaft durch kontinuierliche Forschungs- und Entwicklungsarbeit konsequent aus. Neben der Konstruktion und Herstellung von BHKW-Anlagen bietet das Münsterländer Unternehmen ganzheitliche Lösungen von der Planung und Installation bis zu Service- und Wartungsleistungen an. Im Rahmen der Energiewende gewinnen Blockheizkraftwerke in intelligent vernetzten Energiesystemen - sogenannte virtuelle Kraftwerke - aufgrund ihrer planbaren Verfügbarkeit eine stark zunehmende Bedeutung.


Kontakt

2G Energy AG
Stefan Kösters
Benzstr. 3
48619 Heek

Telefon: +49 2568 9347 1441

www.2-g.de


Tags: Blockheizkraftwerke, KWK-Anlagen,

Next Kraftwerke GmbH


Next Kraftwerke betreibt eines der größten Virtuellen Kraftwerke Europas und entwickelt Lösungen für den Strommarkt der Zukunft. Über eine zentrale Plattform vernetzt das Unternehmen Stromproduzenten wie Biogas-, Wind- und Solaranlagen, gewerbliche und industrielle Stromverbraucher sowie Stromspeicher. Die flexiblen Teilnehmer im Virtuellen Kraftwerk tragen zur Stabilisierung des Stromnetzes bei, indem sie Netzschwankungen ausgleichen - ein wichtiger Beitrag für das Gelingen der Energiewende. Als zertifizierter Stromhändler ist das Unternehmen darüber hinaus an verschiedenen europäischen Börsen aktiv und treibt so die Marktintegration der erneuerbaren Energien voran. Seit der Gründung im Jahr 2009 hat sich Next Kraftwerke zu einem international tätigen Energieunternehmen mit Niederlassungen in zahlreichen europäischen Ländern entwickelt.


Kontakt

Next Kraftwerke GmbH
Mark Lindenberg
Lichtstr. 43g
50825 Köln

Telefon: +49 221 82 00 85 – 0

www.next-kraftwerke.de


Tags: Eigenerzeugung, Strombeschaffung, Stromspeicher, Stromwandler, Stromproduzent, virtuelles Kraftwerk,

Verbund Beratender Unternehmen e.V. (VBU)


Der Verbund Beratender Unternehmer e.V. [VBU] ist seit 15 Jahren das Experten-Netzwerk qualifizierter Unternehmensberater. Er bietet mittelständischen Unternehmen den schnellen Zugriff auf kompetente, qualitätsgesicherte Beratungsleistungen an. Mit 60 Beratern und Förderern ist der VBU bundesweit und lokal präsent.

Vielfalt und Heterogenität sind die Stärken des Verbundes. Die verschiedenen Fachexperten ergänzen sich und bieten somit einen hohen Nutzen für mittelständische Unternehmer. Alle unternehmerischen Fragen werden insbesondere unter Effektivitäts- und Effizienzgesichtspunkten beantwortet.

Neben der Vielfalt sowie der Heterogenität legen wir einen weiteren Fokus auf die Themen "MARKT [Ihre optimale Positionierung beginnt hier!]", "Mittelstand 4.0 [Schritt für Schritt zum digitalisierten Unternehmen und Geschäftsmodell]", "Mittelstand International [Wir müssen dem Markt folgen, denn der Markt folgt uns nicht!]" und "Unternehmernachfolge [Schon bei Gründung an die Nachfolge denken!]". Die Antwort des VBU sind unsere Experten in den Kompetenzteams.


Kontakt

Verbund Beratender Unternehmen e.V. (VBU)
Thomas Koppenhagen
Adenauerallee 12-14
53113 Bonn

Telefon: +49 173 5621083

www.vbu-berater.de


Tags: Unternehmensberatung, Netzwerk, Networking, Markt, Digitalisierung, Geschäftsmodell, International, Unternehmernachfolge, Mittelstand,

SAT Südlohner Automationstechnik GmbH


Luft-Druck und Bewegung
Jahrzehntelange Erfahrung in der Druckluft und Kompressoren Branche ist die Voraussetzung für gute und kundenorientierte Lösungen. Die Bereitschaft sein Tun und Handeln in den Dienst des Kunden zu stellen, ist Basis unserer Unternehmensphilosophie. Gerade der intensive Austausch mit dem Kunden aus Industrie und Handwerk hat unser Verständnis für Ihre Anforderungen geschärft. Zuverlässige und funktionierende Technik zu fairen Preisen untermauert durch reaktionsschnellen Service. Damit Ihnen nicht die Luft ausgeht!


Schaffen Sie Ihre eigene Energiewende in Ihrer Druckluftversorgung.

Wir helfen Ihnen dabei. Wir können das. Versprochen!


Kontakt

SAT Südlohner Automationstechnik GmbH
Herr Claushues
Weseker Weg 39
46354 Südlohn

Telefon: +49 2862 419-7084

www.suedlohner.com


Tags: effiziente Drucklufterzeugung, Kompressoren, Maschinensteuerung

Lindner Elektronik GmbH


Die Lindner Elektronik GmbH produziert, projektiert und installiert Energiemanagementsysteme zur Senkung der Energiekosten. „Alles aus einer Hand“. Mit Lindner Energiecontrollingsystemen werden Energieflüsse transparent und Schwachpunkte wie Leckagen aufgedeckt. In Verbindung mit Produktionszahlen werden wichtige Kennzahlen gebildet. Sie sind ein wichtiges Werkzeug für die Einführung eines Energiemanagementsystems nach ISO 50001 bzw. 16247-1. Die Software „Logit-Plus“ wird vom BAFA gefördert. Sie bildet die Grundlage zum Nachweis zur Begrenzung der EEG-Umlage und für den Spitzenausgleich. Ein weiterer Schwerpunkt ist das Lastmanagement bzw. die Spitzenlastoptimierung.


Kontakt

Lindner Elektronik GmbH
Uwe Lindner
Zeppelinstr. 51
58313 Herdecke

Telefon: +49 2330 606646
Fax: +49 2330 606647

www.lindner-elektronik.de


Tags: Software und Systeme für das Energiemanagement, Messtechnik, Energieoptimierung, Energiecontrolling,

STF ITech Gmbh


Die Digitalisierungssparte der STF Gruppe ist das „Start-up“ innerhalb der Holding, mit einem hohen Maß an Business Development im Geschäftsauftrag. Der Fokus liegt auf der Identifikation von Digitalisierungs- und Automatisierungspotenzial. Dabei brechen wir für unsere Kunden die Megatrends der Digitalisierung auf den konkreten und unmittelbaren Bedarf herunter. In Kombination mit unserem umfangreichen Telekommunikations- und Ingenieurknowhow können wir so unseren Kunden eine 360-Grad Dienstleistung von der Beratung über die Planung bis zur Umsetzung und Inbetriebnahme anbieten.

Wir planen und realisieren Erreichbarkeitskonzepte mittels Mobilfunk, WLAN, DECT, IoT & Co. Neben der Bestandsanalyse und der Bedarfsermittlung gehören dazu auch Funkausbreitungs-Prädiktionen mittels Tools nach Netzbetreiberstandard, exakten CAD-Zeichnungen und Hardware-Bedarfslisten, sowie abschließenden Messungen mittel eigenen Messfahrzeugen oder durch Inhouse-Messungen.

Im Zuge der Digitalisierung von Prozessen unterstützen wir unsere Kunden bei der Prozess-analyse, -Optimierung, -Digitalisierung und -Automatisierung. Neben der Dokumentation der Ist- und Sollprozesse erhalten unsere Kunden auch Empfehlungen zu Systemen und KI-Lösungen, ganz gleich ob es sich um Recruiting-, Logistik- oder Produktionsprozesse handelt. Sollten dazu Organisationsänderungen erforderlich werden, unterstützen wir unsere Kunden auch dabei.

Informationssicherheit ist in aller Munde, oftmals erscheinen gerade mittelständischen Unternehmen aber die entsprechenden Zertifizierungen nach ISO 27001 oder ISMS als sehr aufwändig. Wir begleiten unsere Kunden daher bei der Zertifizierungsvorbereitung indem wir Prozesse, Organisationen, Strukturen und Dokumente bewerten und die notwendigen Veränderungen begleiten, damit einer erfolgreichen Zertifizierung nichts im Wege steht.


Kontakt

STF ITech Gmbh
Frédéric Dildei
Wierlings Esch 14
48249 Dülmen

Telefon: +49 152 2883 2457

www.stf-itech.de


Tags: Beratung und Planung zu WLAN, IoT, Prozess-Analyse, Prozess-Optimierung, Prozess-Digitalisierung, Prozess-Automatisierung, Planung von Mobilfunk, Planung von WLAN, Planung von IoT- Versorgung, Zertifizierungssupport, Auditierung nach ISO 27001 und ISMS,

PEWOBAR GmbH


Als offizielle UNI-Coupling Deutschlandvertretung bietet die PEWOBAR GmbH die gesamte Palette der innovativen UNI-Coupling-Produkte und Serviceleistungen für eine bessere, schnellere und sicherere Verbindung von Rohren aus gleichen und auch aus unterschiedlichen Materialien!

Die patentierten Edelstahl-Kupplungen bieten große und vor allem nachhaltige Vorteile gegenüber herkömmlichen Rohrverbindungen – sowohl hinsichtlich der einfacheren, schnelleren und sichereren Verarbeitung wie auch in puncto langfristige Zuverlässigkeit. Grund hierfür sind die speziellen, einzigartigen Komponenten: Eine patentierte Dichtung verhindert Leckagen mit höchster Zuverlässigkeit. Und ein speziell geformter Verankerungsring sorgt für eine dauerhafte Verbindung.

Ein weiterer großer und revolutionärer Vorteil ist die Flexibilität der UNI-Coupling Rohrverbindung. Dank der großen Typenvielfalt lässt sich sie sich zwischen Rohren aus verschiedensten Werkstoffen und mit unterschiedlichen Außendurchmessern einsetzen.

Die UNI-Coupling Rohrverbindungssysteme sind offiziell geprüft und zugelassen für:

  • Schiffindustrie DIN 86128 Teil 1 und 2

  • Trinkwasseranwendungen 
Elastomer-Leitlinie des Umweltbundesamtes (UBA)
(Vormalige KTW Empfehlung 1.3.13 D1 / D2)
DVGW Arbeitsblatt W270;
DIN EN 681 (WA / WB / WC / WD)

  • Gasanwendungen
DVGW GAS nach DIN 3387 / G5600-1
Kontakt

PEWOBAR GmbH
Wolfgang Barbett
Barloer Straße 34
46414 Rhede

Telefon: +49 2872 3075930

www.pewobar.de


Tags: Rohrkupplungen, Rohrverbindungen,

ifu Hamburg GmbH


Die ifu Hamburg GmbH - Institut für Umweltinformatik (gegründet 1992) ist ein Beratungsunternehmen für Ressourceneffizienz, Carbon Footprinting und Ökobilanzierung. Außerdem ist das Unternehmen Entwickler der Software Umberto, eine der führenden Softwarelösungen für Stoffstromanalysen. Auch e!Sankey, die populärste Software zur Erstellung von Sankey-Diagrammen, gehört zu ifu Hamburgs Software-Tools. Die Mission von ifu Hamburg ist es Unternehmen eine nachhaltige Produktion zu ermöglichen. Erfahren Sie mehr unter: https://www.ifu.com


Kontakt

ifu Hamburg GmbH
Rebecca Brandt
Max-Brauer-Allee 50
22765 Hamburg

Telefon: +49 40 48000944

www.ifu.com


Tags: Umberto Efficiency+, e!Sankey,

reanmo Softwarelösungen


Als Startup aus der Westfälischen Hochschule setzt sich reanmo mit individuellen Softwarelösungen zusammen, die auf die Bedürfnisse der Kunden angepasst sind. Die Lösungen sind dabei die Grundlage für eine effizientere Ressourceneinplanung, wie beispielsweise Produktionsoptimierungen. reanmo entwickelt Webanwendungen für Unternehmen, bei denen die digitalen Herausforderungen wie Customer Experience, Benutzerverwaltung und Sicherheit berücksichtigt werden. Für die Projektabwicklung werden die Anforderungen der Kunden analysiert und Systeme (bspw. eine Datenbank) mit modernster Technologie verknüpft.


Kontakt

reanmo Softwarelösungen
André Schlüß
Konrad-Zuse-Straße 6
46397 Bocholt

Telefon: +49 2871 237 2427

www.reanmo.com


Tags: Digitalisierung, Softwarelösungen, Ressourceneinplanung, Webanwendungen, IoT,

BKI Ahke GmbH


Energiepreissteigerungen und CO2 Einsparungen sind die neuen Herausforderungen von Industrieunternehmen. Die Firma BKI Ahke ist Spezialist für die Automatisierung von LED-Beleuchtungen in Industriehallen. Das innovative Lichtmanagementsystem bietet die Möglichkeit, die Beleuchtung bedarfsgerecht zu regeln und dauerhaft zu überwachen. Hierdurch schaffen wir es in produzierenden Hallen über 80% und in der Logistik über 90% der Energiekosten für Beleuchtung einzusparen. Mit BKI Ahke als Vorreiter in die Industrie 4.0 starten und somit einen großen Beitrag zur CO2-Reduktion leisten.


Kontakt

BKI Ahke GmbH
Paul Mrosek
Zum Wenzelnberg 2a
40764 Langenfeld

Telefon: +49 163 7423432

www.bki-ahke.de


Tags: Automatisierte Beleuchtung, Industrie 4.0, Lichttechnik, CO2-Reduktion, Lichtmanagement,

Partner

EFA_Logo_Muenster.jpg EnergieAgentur_Logo_4c.jpg vdi_klein.jpg HWK_Hauptlogo.jpg Logo Kreis Borken Grenzenlose Möglichkeiten_groß.jpg Logo 4-farb.jpg gfwLogo_rgb.jpg Logo_Kreis_WAF_RGB_2012.jpg Logo-WFG-Ahlen-komplett-rgb.jpg

Sponsoren

nrw_bank_claim_rgb.jpg WFH.png

Unterstützer

WESt Logo.jpg WFC-Logo.jpg L2_WirtF_Euroscala.jpg IHK Logo 2012 rgb-01.jpg NeRess_web.jpg VDI-Ressourceneffizienz.jpg

© Copyright 2013-2019 - Effizienz Forum Wirtschaft - empathie concept agentur - Kontakt - Impressum - Datenschutz